Drucken

JLVK im Schwarzwald

Dieses Jahr fand der Jugendländervergleichskampf am ersten Maiwochenende in Hinterzarten und rund um den Titisee im Schwarzwald statt. Zeitgleich wurde der Wettkampf  "Blackforest 3 days"  angeboten, der viele Teilnehmer aus dem In- und Ausland hatte. Das hessische Team für den JLVK fuhr am Freitag mit dem Bus  zuerst nach Freiburg, um am Sprint durch die Altstadt von Freiburg teilzunehmen, danach ging es weiter nach Hinterzarten zum Massenlager. Samstagfrüh fuhren wir mit  dem Zug nach Titisee. Dort starteten die Jugendlichen bei den Einzelläufen und es gab aus hessischer Sicht einige gute Ergebnisse.

Vom OLV Steinberg starteten für Hessen: Matti Niemann, Silas Krome, Thimo Pleß, Benno Raupach , Frederik Glanz, Janis Krome, Lukas Kukula, Thi Wongladon, Rosa Raupach, Annika Holthoff und Lukas Schumann. Am Abend gab es eine schöne Siegerehrung mit anschließender Party.

Am Sonntagmorgen mussten wir sehr früh aufstehen, denn der Massenstart für die Staffeln war schon für 8.30 Uhr angesetzt. Das Zielgelände war das Stadion mit den Sprungschanzen in Hinterzarten. Es regnete  fast den ganzen Vormittag und so kam leider nicht so recht  Staffelstimmung auf, wie man es von anderen Staffelwettkämpfen kennt. Alle Läufer und Läuferinnen der hessischen Staffeln erzielten  gute Ergebnisse  und kamen in die Wertung.

In der Endabrechnung belegte Hessen punktgleich mit Saarland den 7. Rang. Der sächsische Landesverband wurde Sieger

Einige Steinberger Teilnehmer mit guter Laune  vor dem Start zu den Einzelwettkämpfen am Samstag 

 Es war gar nicht so einfach ein freies Plätzchen zum Schlafen zu finden!

Frederik am Zielposten 

Die Betreuerinnen Sabine und Petra 

 

 Rosa freut sich auf den Wettkampf

und Thi hat den Wettkampf schon fast beendet

 Leon am Zielposten 

 Massenstart der Staffeln am Sonntagmorgen

Matti auf dem Weg zum Ziel