Drucken

Jugend trainiert für Olympia im Orientierungslauf

Knapp 200 Schülerinnen und Schüler aus Südhessen traten am 14. Mai bei schönstem Wetter im Leonard-Eißnert-Park in Offenbach an, um die Regionalmeisterschaften Südhessen oder die Schulmeisterschaften im Kreis Offenbach im Orientierungslauf zu gewinnen. Beides sind Mannschaftswettbewerbe.

Der Wettkampf IV für die 5. und 6. Klassen und der Wettkampf V für Grundschüler der 3. und 4. Klassen bestand aus zwei Teilen. Zuerst mußte ein Hindernisparcours absolviert werden und im Anschluss daran gab es einen Orientierungslauf von ca. 2 km Länge mit Smilies und Frusties. Der Parcours bestand aus sechs Stationen wie zum Beispiel Hürdenlauf, Slackline und Zielwerfen. Zwischen den einzelnen Stationen waren einige Laufpassagen. Organisiert wurde die Veranstaltung vom OLV Steinberg mit tatkräftiger Hilfe von befreundeten OL`ern und vom Lauftreff Steinberg.

Das  Wettkampfzentrum war im Gärtnerhäuschen der Offenbacher Naturfreunde untergebracht, die uns auch mit Verpflegung bestens versorgten.

 

 

Sieger beim Regionalentscheid Wettkampf IV wurde die Melibokus-Schule aus Alsbach. Den zweiten Platz erreichte das Gymnasium Michelstadt und auf den dritten Rang kam die Leibniz-Schule Offenbach.

Den Grundschulwettbewerb gewann die Mannschaft 1 der Dietrich-Bonhoeffer-Schule aus Dietzenbach, hier kam die Regenbogenschule aus Dietzenbach auf den zweiten Rang und eine Mannschaft der Nahrgangschule aus Götzenhain auf den dritten Platz.

 

Hier ist die Siegermannschaft der Dietrich-Bonhoeffer-Schule aus Dietzenbach zu sehen

 

 

 

Die Mannschaft 1 der Leibniz-Schule freute sich über ihren dritten Rang.

 

 

 Schnelle Mädchen am 2. Posten

 

 

Das Hürdenspringen war ein Teil des Hindernisparcours und machte den Schülern viel Spass 

 

Diese Jahr war  auch eine Station mit der Slackline dabei

 

Rosemarie und Wolfgang betreuten die Ballwurf-Station. Ob der Ball wohl in den Eimer ging?