Toby Scott holt 30. Platz bei der Weltmeisterschaft in der Langdistanz

Das Vereinsmitglied Toby Scott ging heute bei der Weltmeisterschaft im Orientierungslauf in Norwegen für sein Heimatland Neuseeland an den Start. Im Lauf auf der Langdistanz holte er durch einen konzentrierten Lauf einen sehr guten 30 Platz!

 

Glückwünsche von der koschcrew und dem OLV Steinberg zur super Platzierung an der WM in Østfold.

Bei der DM Sprint in Annaberg-Buchholz

BRL Mitteldistanz – Samstag den 8.6.
Am Samstag wurden die Läufer ab 13 Uhr auf den Wald losgelassen. Das Wettkampfgebiet lag am südöstlichen Rand der Stadt. Die Karte „Neu Amerika“ ist ein ehemaliges, im 2. Weltkrieg bombardiertes, Bergbaugebiet mit recht viel Bodenbewuchs. Die Bombardierung führte dazu, dass es Reihen von Bombentrichtern gibt, welche sehr markant sind und entsprechend wichtig für die Orientierung waren. Toby Scott lief auf den 2. Platz in der Herren Elite.

Ensel und Kretel beim Löwen von Belfort

Nachdem Fredda die Berghutze es wirklich geschafft hat, einen Bericht vom  Ostertrainingslager in Tschechien auf die OLV Homepage zu stellen, sehen wir uns gezwungen eine kleine Abhandlung vom 3-Tage OL im Elsass zu verfassen.
 
Am Karfreitag nach einem deftigen Frühstück machten wir (das waren Ensel, Kretel, Buntbären Sabeth und Toby, sowie Stollentroll Klaus mit Laubwölfin Simone) uns mit voll bepackten Reisetaschen auf, Richtung Westen. Ziel unserer Reise war der „3 jours de Paques“ in der Nähe von Belfort. Unser bescheidenes Schloss, welches wir für unseren Aufenthalt gebucht hatten, lag in Mortzwiller. Die Flächenausdehnung von Mortzwiller mit seinen gefühlten 20 Häusern war so groß, dass wir große Probleme hatten unsere Residenz zu finden.