Drucken

Der OLV Steinberg

Unser Verein stellt sich vor:

Der Orientierungslaufverein Steinberg (OLV) wurde 1990 gegründet.
Er hat ca. 100 Mitglieder im Alter zwischen vier und siebzig Jahren.

Viele Hessische und Deutsche Meistertitel wurden von unseren  Sportlern in den vergangenen Jahren errungen. Aber auch der Breitensport hat für uns, besonders im Kinder- und Jugendbereich einen sehr hohen Stellenwert, denn der Spaß kommt vor dem Erfolg.

 

 

 

Bewegen - Denken – Naturerleben

Die Aufgabe des Orientierungsläufers ist es, mit Hilfe einer speziellen Karte und eines Kompasses (bei Fortgeschrittenen) eine auf der Karte eingezeichnete Strecke mit mehreren Posten abzulaufen. Die Route zwischen den Posten  ( Rot-weiße Stoffschirme) wählt der Läufer selbst aus. An jedem Posten ist eine Lochzange oder eine elektronische Kontrollstation befestigt mit deren Hilfe der Läufer nachweist, dass er seine Strecke abgelaufen hat. Sieger eines Wettkampfs ist derjenige Läufer, der seine Strecke in der schnellsten Zeit bewältigt hat.
Wer an einem OL teilnimmt, lässt sich auf ein Abenteuer besonderer Art ein, denn bei jedem Wettkampf und bei vielen Trainings befindet sich der Läufer in einem anderen Gelände. Ein offener Wald im Flachland fordert den Läufer völlig anders als ein Mittelgebirge mit Felsen und dichtem Bewuchs.

 

Ob Wettkampf oder Training...

die Neugier am Start beim ersten Blick auf die Karte, die ersten Schritte durch unbekanntes Gelände, die geschickte Routenwahl von einem Posten zum nächsten, all das macht den OL so faszinierend. Dieser Faszination erliegen Sportler in aller Welt.

In Skandinavien ist der OL so populär, wie bei uns das Fußballspielen. Der OL ist eine familienfreundliche Sportart, denn bei den Wettkämpfen aber auch bei den Trainings werden unterschiedliche Strecken je nach Alter und Können angeboten. Sogar die Kleinsten können bei den meisten Wettkämpfen eine Fähnchenstrecke ablaufen.