Drucken

Interessantes Spätsommerwochenende bei Eberswalde

 Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren entwickelte sich im Waldgebiet bei Eberswalde am Samstag ein spannendes Staffelrennen. Deutsche Meister der Eliteklassen wurden die Gundelfinger TG sowie der SSV Planeta Radebeul. Die Bestenkämpfe im Mannschafts-OL gewann am Sonntag der OSC Kassel und der SV TU Ilmenau. Alle Teilnehmer erlebten nordöstlich von Berlin zwei fordernde nationale Wettkämpfe.

 

Im Massenstart gingen die Staffeln in das sehr wellige Gelände, welches durch den offenen Kiefernwald mit reichlich Unterbewuchs und verschiedenen Einzelobjekten sowohl technisch als auch läuferisch fordernd war.

 In der Schülerstaffel des OLV Steinberg startete im Massenstart Frederik Glanz als Erster. Trotz eines größeren Fehlers auf der Schlusstrecke kam er als 23.ter ganz gut ins Ziel. Danach machte Lukas Kukula einen sehr guten Lauf und brachte die Staffel auf den 8.Platz nach vorne. Diesen Platz konnte auch Schlussläufer Thi Wongladon mit einem starken Schlusspurt halten.  

In der Damenkonkurrenz startete Elfi Coppik mit Zweitstartrecht in der Staffel des OLF Mainz. Sie erreichte mit Anne Kreft und Hilde Bader den 3.ten Platz und damit die Bronzemedallie.

 

 Zu den Deutschen Bestenkämpfen im Mannschafts-OL mussten im selben Wettkampfareal am Sonntag die Wahl- und Pflichtposten in der möglichst optimalen Reihenfolge unter den drei Läufern aufgeteilt werden. Ähnlich wie am Samstag mussten Postenstandorte in offenen und durch Bruchholz schwer belaufbaren Gebieten angelaufen werden. Die Damenkonkurrenz der Elite gewann der OSC Kassel mit Josephine Greiner, Paula Mühlstein und Sabine Rothaug. In der Herrenkonkurrenz konnten Florian Bergmann, Sebastian Bergmann und Bjarne Friedrich aus Ilmenau über den Sieg jubeln.

 

Unsere Schülerstaffel kam in einer Stunde Laufzeit auf einen guten 13.Platz, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, denn sie machten den aufgeteilten Mannschaftslauf das erste Mal. Alle 3 Läufer kamen fast zu gleichen Zeit zum letzten Posten. 

Bei den Damen verpasste Elfi einen Posten und dadurch kam auch ihre Staffel nicht in die Wertung.

 

In Kombination mit einer interessanten Siegerehrung am Abend hatte der Veranstalter, das kleine Team des ESV Lok Schöneweide und Kaulsdorfer OLV würdige und anspruchsvolle Titelkämpfe auf die Beine gestellt. 

 

Am Sonntag fuhren wir am Nachmittag stressfrei mit dem ICE von Berlin nach Hause und konnten so ein erlebnisreiches OL-Wochenende beenden.

Frederik, Lukas und Thi freuen sich über ihren 8. Platz bei den Deutschen Staffelmeisterschaften

bei den Schülern und über die neuen OL-Shirts

Massenstart der ersten Läufer und Läuferinnen

 

Frederik auf der Sichtstrecke

 

Lukas wartet auf Frederik im Wechselraum

 

Thi als dritter Läufer auf dem Endspurt zum Ziel

 

Elfi startete mit Hilde und Anne für den OLF Mainz in der Klasse D 175